Ihre Werbeagentur liefert Ihnen
nicht, was Sie gerne hätten?

hoffentlich.

Gehen Sie zum Arzt und sagen
Sie ihm, wie er Sie zu untersu-
chen hat und welche Medika-
mente er Ihnen verschreiben
muss?

Eben.

Genauso behandeln manche
Kunden ihre Agenturen. Sie
sagen ihnen, dass sie eine Bro-
schüre brauchen. Sie sagen
ihnen, welche Anzahl Seiten die
Broschüre haben soll. Und sie
sagen ihnen womöglich sogar,
welches Bild wo stehen soll.

Für uns lautet die Frage: Brau-
chen Sie überhaupt eine
Broschüre?

Und vorher stellen wir viele
andere Fragen: Welche Ziele
wollen Sie erreichen? Wollen Sie
neue Kunden gewinnen? Oder
bestehende Kunden zu besseren
machen? Was haben Sie bisher
dafür getan – und was nicht?
Was hatte Erfolg, was war ein
Flop?

Noch vorher stellen wir noch
mehr Fragen: Welche Dienstleis-
tungen erbringen Sie? Welche
Produkte stellen Sie her? Wer ist
die Zielgruppe dafür? Und wie
erreichen Sie diese Zielgruppe?

Wir stellen auch die Frage, wie
viel Geld Sie investieren können
und wollen. Und welche Erwar-
tungen Sie an uns haben.

Und dann? Versetzen wir uns in
Sie. Wir denken über Ihr Unter-
nehmen oder Ihre Institution
nach, als ob es unsere eigene
wäre. Wir sprechen mit Ihnen,
Ihren Mitarbeitern, Ihren
Kunden.

Wir destillieren all das heraus,
was wir benötigen, um mit Ihnen
auf Augenhöhe sprechen zu
können. Um Kommunikations-
Strategien zu entwickeln.

Und zu guter Letzt einzelne
Werbemittel wie vielleicht die
Broschüre. Die mit Sicherheit
anders aussieht, als Sie es sich
vorstellen.

Weil Konzeption, Text und
Grafik ja wahrscheinlich nicht zu
Ihrem Beruf gehören.

Kurz und gut: Wir sind zwar
keine Ärzte. Aber wir können
Ihnen mit ziemlicher Sicherheit
sagen, ob Ihre Kommunikation
gewisse Symptome aufweist, die
wir gemeinsam angehen können.

Hubatka/Prokesch/Seiler.